Projektpartner

Das Projektkonsortium setzt sich zusammen aus: vier Forschungsinstituten sowie sechs Verteilnetzbetreibern und vier Industriepartnern, die den Instituten die Möglichkeiten geben direktes Feedback zu Ihren Ergebnissen zu erhalten und Ihre Simulationen unter realen Bedingungen zu testen. Das Projekt U-Quality wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. Dieses und weitere Projekte werden auf Forschung-Stromnetze.info dargestellt.

TUBS TUBS

Technische Universität Braunschweig - Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen - elenia (Projektkoordination)

Das Institut für Hochspannungstechnik und elektrische Energieanlagen (elenia) befasst sich mit den technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der elektrischen Energieversorgung im 21. Jahrhundert. Im Rahmen der Forschungsschwerpunkte „Aktives Verteilnetz, Elektromobilität und Komponenten der Energieversorgung“ wurde sich beispielswiese mit den Auswirkungen dezentraler Erzeuger auf die Betriebszustände von Mittel- und Niederspannungsnetzen befasst. Im Rahmen des Projektes verantwortet das elenia sowohl die Projektkoordination, als auch dynamische Simulationen, wirtschaftliche Bewertung und die Durchführung von Feldversuchen.

RWTH IFHT

RWTH Aachen - Institut für Hochspannungstechnik

Das Institut für Hochspannungstechnik (IFHT) gliedert sich in die Forschungsgruppen „Betriebsmittel und Diagnostik, Schaltanlagen- und DC-Technologien, Nachhaltige Übertragungssysteme und Nachhaltige Verteilungssysteme. Unter anderem wurde in diesem Zusammenhang Schutzsysteme für Verteilnetze simuliert und erprobt oder auch der Einsatz von regelbaren Ortsnetztransformatoren erforscht. Im Projekt „U-Quality“ führt das IFHT die Bestimmung der Spannungsqualitätserzeugung von Einzelgeräten, Simulationen zu Oberschwingungen und einer Feldmessung zur Spannungsqualitätsregelung aus. Die laborspezifischen Untersuchungen und die Feldmessung sollen die Ergebnisse des Reglers und der Simulationen verifizieren.

TUM

TU München, Fachgebiet Elektrische Energieversorgungsnetze

Das Fachgebiet Elektrische Energieversorgungsnetze (EEN) der Technischen Universität München widmet sich u.a. mit der Modellierung von unsymmetrischer Belastung der Niederspannungsnetze. Hierzu wird ein Feldtest durchgeführt. Innerhalb des Projektes trägt das EEN die Verantwortung für die Entwicklung von Musternetzen und Projektkonventionen und betrachtet die Wirksamkeit der Ausregelung verschiedener Spannungsqualitätsparameter. Zusätzlich werden laborspezifische Untersuchungen durchgeführt, die die Ergebnisse der Simulationen verifizieren sollen.

FGH

FGH - Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.

Die Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. (FGH e.V.) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung der Elektrizitätswirtschaft und Elektroindustrie. Arbeitsgebiete sind zum Beispiel die Netzintegration dezentraler Erzeugungsanlagen und die Informations- und Kommunikationstechnik in elektrischen Netzen. Aufgabe der FGH e.V. im Projekt ist die Szenarioentwicklung und Simulation von Netznutzungsfällen, die technische Untersuchung der Regelung und das Erstellen von technischen Handlungsempfehlungen.

Ruhstrat

RPT Ruhstrat Power Technology GmbH

Die RPT Ruhstrat Power Technology GmbH entwickelt und produziert elektrische Prüftechnik, Spannungsoptimierungsanlagen und Transformatoren. In der elektrischen Prüftechnik ist man spezialisiert auf Erwärmungs-, Motoren- und Pumpenprüfstände sowie Prüfsysteme für Hochspannungskabel (Heat Cycle Test). Bei Spannungsoptimierungsanlagen verfügt Ruhstrat über 80 Jahre Erfahrung und bietet moderne Anlagen zum Schutz vor Spannungseinbrüchen und zur Spannungsstabilisierung. Die eigene Transformator-Produktion für Nieder- und Mittelspannung mit Schaltschrankbau garantiert eine durchgängig hohe Qualität aller elektrotechnischen Komponenten.

Netze BW

Netze BW GmbH

Als größtes Netzunternehmen für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württemberg steht die Netze BW GmbH für eine sichere, zuverlässige, effiziente und kostengünstige Versorgung sowie kundennahen Netzservice. Für mehr als drei Millionen Haushalte sowie Gewerbe- und Industriebetriebe sind wir das Bindeglied zwischen Erzeugung und Steckdose. Wir betreiben ein rund 100.000 Kilometer langes Stromnetz in der Hoch-, Mittel- und Niederspannung, warten dieses und bauen es kontinuierlich aus. Eine bedeutende Rolle spielt dabei die Netzintegration von erneuerbaren Energien. Die Netze BW unterstützt das Projekt vor allem mit ihrer praktischen Erfahrung aus dem Verteilnetzbetrieb und Messungen zur Spannungsqualität.

bayernwerk

Bayernwerk Netz GmbH

Die Bayernwerk Netz GmbH als einer der größten regionalen Netzbetreiber Bayerns verantwortet und betreibt ein Mittel- und Niederspannungsstromnetz mit einer Länge von etwa 153.000 Kilometer sowie Erdgasleitungen mit einer Länge von ca. 5.700 km. Neben dem Netzbetrieb ist das Unternehmen auch noch in den Geschäftsfeldern Wärme und Wasser aktiv. Die Bayernwerk Netz GmbH stellt als einer der teilnehmenden Verteilnetzbetreiber repräsentative Netze mit hoher Einspeisung aus dezentralen Erzeugungsanlagen für Feldtests zur Verfügung und unterstützt die Forschungsinstitute bei den Tests mit der entsprechenden Erfahrung, Expertise und Arbeitskraft.

Regionetz

Regionetz GmbH

Als hundertprozentige Tochter der Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft (STAWAG AG) ist die Regionetz GmbH Betreiber der Strom- und Gasnetze und auch verantwortlich für das Wasser- und Wärmenetz der STAWAG AG in Aachen, Simmerath und Monschau. Als dritter Verteilnetzbetreiber wird auch die Infrawest GmbH einen wichtigen Beitrag leisten und so beispielsweise die Parametrierung der Anlagen unterstützen oder auch die entsprechende Messtechnik zur Verfügung stellen.

Stromnetz Hamburg

Stromnetz Hamburg GmbH

Als Eigentümer des Stromverteilungsnetzes und zu 100 Prozent kommunales Unternehmen gewährleistet die Stromnetz Hamburg GmbH die sichere und zuverlässige Stromversorgung in Hamburg. Mit jährlich 12,2 Milliarden Kilowattstunden Strom versorgen sie rund 1,1 Millionen Haushalte und Gewerbetreibende. Sie kümmern sich um alle aktuellen und zukünftigen Themen rund um Netzanschluss und -nutzung. Die Stromnetz Hamburg GmbH unterstützt das Projekt bei der Durchführung der Feldversuche und steht zusätzlich beratend zur Verfügung.

BS-Netz

Braunschweiger Netz GmbH

Die Braunschweiger Netz GmbH ist Betreiber der Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetze sowie der Straßenbeleuchtung in Braunschweig. Sie sichert das Leitungsnetz der Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger, von Gewerbe und Industrie mit Strom, Gas, Trinkwasser und Fernwärme. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört neben der Instandhaltung der Versorgungsnetze auch der Ausbau und die Weiterentwicklung des heutigen Verteilnetzes. Die Braunschweiger Netz GmbH unterstützt als assoziierter Partner das Projekt während der Projektphase beratend und durch die Zur-Verfügung-Stellung ausgewählter Netzgebiete für Messungen und Feldversuche.

Avacon

Avacon Netz GmbH

Die Avacon Netz GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Avacon AG. Unser Stromnetz mit einer Länge von insgesamt über 60.000 Kilometern durchzieht Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Nordrhein-Westfalen und bringt Energie zu 16 Millionen Menschen. Mit unserem Erdgasnetz liefern wird Energie an Haushalte in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen. 2018 waren an unsere Stromnetze Erzeugungsanlagen mit einer Gesamtleistung von fast 12 GW angeschlossen. Die Grünstromquote belief sich auf etwa 170 % des Netzabsatzes. Durch den kontinuierlichen Netzausbau und den Einsatz innovativer Technologien tragen wir zum Gelingen der Energiewende bei. Das Forschungsprojekt U-Quality werden wir mit Netzdaten und unserer Erfahrung auf dem Gebiet der Verteilnetze unterstützen.

Phoenix Contact

Phoenix Contact Electronics GmbH

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute rund 17.400 Mitarbeiter weltweit und hat in 2018 einen Umsatz von 2,38 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören vierzehn Unternehmen in Deutschland sowie mehr als 55 eigene Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. Die internationale Präsenz wird zusätzlich durch mehr als 40 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

SMA

SMA Solar Technology AG

Die SMA Solar Technology AG ist der global führende Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik und bietet mit seinen über 4.000 Mitarbeitern in 21 Ländern innovative Lösungen für alle Photovoltaikanwendungen an. Die SMA Solar Technology AG stellt für die Feld- und Labortests dreiphasige Photovoltaik-Wechselrichter für die Niederspannungsebene zur Verfügung. Darüber hinaus wird die langjährige Erfahrung des Unternehmens bei der Modellierung von Reglern einfließen.

MR

MR Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

Die MR Maschinenfabrik Reinhausen GmbH mit Sitz in Regensburg ist ein Unternehmen der Hochspannungstechnik und hat sich mit seinen Laststufenschaltern für Leistungstransformatoren als Weltmarktführer in diesem Segment etabliert. Neben diesem Kerngeschäft bietet das Unternehmen weitere innovative Produkte und Dienstleistungen an, um eine störungsfreie Stromversorgung sicherzustellen. Als weiterer Industriepartner leistet die MR Maschinenfabrik Reinhausen GmbH einen immensen Beitrag in Bezug auf die eingesetzten Regelungsverfahren und hilft so die Aussagefähigkeit des Projektes zu erhöhen.